Tutorial: Glitter mit Gimp erstellen

17 September 2013

Es gibt gerade einen Trend bei vielen, hauptsächlich amerikanischen Bloggern: GLITTER (dt. Glitzer)! Egal ob Glitter-Schriften oder Glitter-Social-Media-Icons, Glitter ist einfach überall. Nachdem ich nun mehrere Glitter-Tutorials für Photoshop studiert habe, wollte ich unbedingt eine Möglichkeit haben, dies auch mit Gimp zu realisieren.


Ich habe wirklich richtig, richtig lange im Web nach einem passenden Tutorial gesucht, doch leider habe ich kein zufriedenstellendes gefunden. Das Ergebnis sah jedes Mal einfach nicht so aus, wie ich es haben wollte. Also habe ich versucht, selbst eine Möglichkeit zu finden Glitter mit Gimp zu erstellen, und letztendlich habe ich einen Weg gefunden!

Bevor du los legen kannst, musst du beachten, dass "mein Gimp" höchstwahrscheinlich anders als deines aussieht! Warum? Ich habe "mein Gimp" photoshop-ähnlicher gemacht! Schau dir bitte vorher unbedingt folgende Beiträge von mir an: Gimp wie Photoshop stylen -Teil 1 und Gimp wie Photoshop stylen - Teil 2.

Erledigt? Dann geht's los!
  • Öffne eine neue Datei mit den Maßen 300x300px.
  • Fülle die komplette Ebene mit der Farbe #979797. Achte bitte dabei, dass als Hintergrundfarbe weiß #FFFFFF eingestellt ist.
  • Gehe nun zu Filter -> Rauschen -> RGB-Rauschen.
  •  Es öffnet sich ein neues kleines Fenster. Nimm das Häkchen bei Unabhängige RGB-Kanäle heraus und stelle alle Werte auf 1,00. Klicke OK.
  • Gehe nun zu Filter -> Künstlerisch -> Kubismus ... 
  • Es öffnet sich ein neues Fenster. Stelle die Kachelgröße auf 1,0 und die Kachelsättigung auf 2,0. Setze ein Häkchen bei Hintergrundfarbe verwenden. Klicke OK.
  • Bitte kurz warten. Die Verarbeitung könnte ein paar Sekunden dauern. Den Fortschritt siehst du dann am unteren grünen Balken.

Okay, das Wichtigste haben wir geschafft! Wir haben uns somit eine Grundlage geschaffen. Dieser Textur müssen wir nur noch etwas Farbe verpassen. Dazu nutzen wir das Plug-in Layer-Effects, das bereits installiert sein sollte.
  • Gehe dazu zu Ebene -> Layer Effects -> Color Overlay
  • Es öffnet sich wieder ein neues Fenster. Sezte ein Häkchen bei Preview. Stelle bei Blend Mode: Burn ein, Opacity sollte 100,0 sein und wähle folgende Farbe aus: #FF0D57. Klicke OK.
  • Alles klar. Wir sind fertig! So sieht unsere Textur nun aus:

Probier es mal aus! Du kannst jede andere beliebige Farbe beim Color Overlay wählen. Am besten sieht der Blend Mode bei Burn aus. Manchmal sieht aber auch der Blend Mode: Color gut aus.
Je nach dem welches Ergebnis du haben willst.
Jetzt musst du deine Textur nur noch abspeichern. Vorher solltest du die Ebenen aber noch vereinen. Zum Speichern gehe zu Datei -> Exportieren nach und speicher es als PNG an deiner gewünschten Stelle ab.

Puuh, geschafft! Für dieses Tutorial hab ich eine ganze Woche gebraucht. Hätte ich vorher nie gedacht, dass es so lange dauern wird. Deshalb hoffe ich umso mehr, dass es euch gefallen hat und ihr damit etwas anfangen könnt. Wenn ihr Fragen habt, dürft ihr sie mir gerne stellen!

1 Kommentar

  1. Das sieht wirklich super aus.. und wenn man es so schön auf einen Blick gezeigt bekommt, dann ist es auch gar nicht so kompliziert!
    Danke :) Da hast du dir ja wirklich Mühe gemacht!
    Für die Weihnachtszeit werde ich mir das auf jeden Fall mal merken.
    Liebe Grüße,
    anne

    AntwortenLöschen